Was passiert, wenn Ihnen etwas passiert?

Stellen Sie sich mal vor, Sie könnten aufgrund einer Krankheit oder Unfall wichtige Dinge des Lebens vorübergehend oder dauerhaft nicht mehr selbst regeln.

Problem:

Wer vertritt Sie im Ernstfall und handelt in Ihrem Sinne? Wer leistet Unterschriften, kommuniziert mit Behörden und Institutionen? Wer entscheidet über Ihre Gesundheit, Firma, Finanzen oder gar Unterbringung? Viele denken sofort an den Ehepartner oder an Familienangehörige. STOP! Laut Gesetz sind selbst Ihre engsten Vertrauenspersonen nicht automatisch zu Ihrer Vertretung berechtigt. Ohne Vollmachten riskieren Sie, dass Fremde über Ihre privaten und geschäftlichen Lebensbereiche entscheiden.

Lösung:

Sie erstellen jetzt Ihre Vollmachten und ich helfe Ihnen dabei. Zunächst bereite ich alle notwendigen Dokumente für Sie vor. Dann gehen wir diese im Detail durch, ganz bequem per Zoom in nur einer Stunde. Eine kooperierende Anwaltskanzlei erstellt nun aus Ihren Angaben alle Papiere, diese liegen dann ca. 7 Tage später auf Ihrem Tisch. Einfacher geht es wirklich nicht.

Wenn das in die Richtung geht, die Ihnen vorschwebt, werfen Sie mal einen Blick in mein Webinar. Hier erhalten Sie nicht nur nützliche Informationen, sondern erfahren auch, was dieser tolle Service denn eigentlich kostet. Ein Klick auf den roten Anmelde-Button hier unten genügt. Okay – dann warte ich mal auf Sie in meinem Webinar. Bis gleich.

Das erwartet Sie – kurz und knapp:

  • Vollmachten - Vorsorge

    Hier machen wir ein PROBE-KOMA. Wir spielen den Ernstfall durch und schauen, was passiert, wenn Ihre Familie und Ihr Unternehmen nicht abgesichert sind. Sie erfahren, welche Vollmachten es gibt, ihre Bedeutung und welche Vollmachten denn wirklich wichtig sind.

  • Testament - Existenzsicherung

    Den Ernstfall erleben Sie hautnah beim PROBE-STERBEN. Wie können Sie – zu Lebzeiten – Ihr Vermögen, Finanzen, Immobilien oder auch Ihr Unternehmen gerecht auf Ihre Nachkommen übertragen. Wir sprechen über das Testament, den Güterstand und ganz wichtig – über das gesetzliche Erbrecht. Das kommt nämlich zur Anwendung, wenn Sie für den Todesfall nichts geregelt haben.

  • Erbschaft- und Schenkungsteuer

    Wenn Sie sterben, beachten Sie bitte die richtige Reihenfolge! Das Warum erfahren Sie in meinem Webinar.

    FALSCH: Testament, Sterben, Steuerberater.
    RICHTIG: Steuerberater, Testament, Sterben.